Warum wir umarmen


Was Berührungen & Umarmungen ausdrücken können

– Wann und warum wir einander umarmen –


mixMorguePizabyVertrautheit

In vielen Kulturen umarmen sich Menschen vor allem dann häufiger, wenn sie einander besonders nahestehen. Umarmungen und Berührungen können somit ein Ausdruck von Innigkeit und Vertrautheit sein.

Trost

Der Trost mag wohl einen der anerkanntesten Anlässe zum Austausch von Berührung und Umarmungen darstellen. Wir nehmen einander in den Arm, legen unsere Hand tröstend auf die Schulter des anderen und zeigen so unser Verständnis und die Bereitschaft, für den anderen da zu sein.

Zusammengehörigkeit

Umarmungen und körperliche Gesten können in künstlerischen oder sportlichen Mannschaften und Gruppen, aber auch im privaten oder beruflichen Kontext Nähe und Verbundenheit ausdrücken. Egal ob Fußball-Nationalmannschaft oder Fans, am Ende liegen sich oftmals alle in den Armen.

Vergebung & Versöhnung

Es mag letztlich ein wortwörtliches Symbol der Wiedervereinigung  sein, wenn sich verstrittene Freunde oder Familienmitglieder nach schwerer emotionaler Auseinandersetzung in die Arme schließen, um einander zu vergeben und sich zu versöhnen. Berührung, so steht fest, drückt unsere Verbundenheit und wiederum wortwörtlich, unsere Distanz zueinander aus.

Begrüßung & Abschied

In vielen Ländern der Welt begrüßen und verabschieden sich die Menschen mittels Berührungen oder einer Umarmung. Der körperliche Kontakt ermöglicht es uns, unsere Zuneigung zueinander und Freude über das Miteinander auszudrücken und uns, aus der „Entzweiung“ heraus, in kürzester Zeit emotional zu nähern.

Schutz & Sicherheit

Eine Umarmung kann Geborgenheit und Sicherheit vermitteln – sei es das Kind, welches sich aus Angst vor nächtlichen Gespenstern in das Bett von Mama und Papa flüchtet oder aber der Horror-Film, der uns in die Arme unseres Partners treibt.

Vertrauen & Bindung

Berührung und Umarmungen schaffen Vertrauen und sind zugleich Ausdruck eben dessen. Vertrauen wir einer Person nicht, macht sich dies hingegen während einer Umarmung oftmals sehr schnell körperlich bemerkbar. Vertrauen und die bei einer Umarmung wahrgenommenen Gefühle und Empfindungen sind daher augenscheinlich eng miteinander verbunden.

Kraft & Stärke

Berührungen und Umarmungen können jedoch auch ein Ausdruck von Überlegenheit und Dominanz sein. So können sie aufgrund ihrer körperlichen Komponente ebenso als Werkzeug der Unterdrückung und Einschüchterung, aber auch klarer körperlicher Gewalt eingesetzt werden.

Dem entgegen steht die stärkende Kraft und das Spenden von Kraft durch Umarmungen und Berührungen. So signalisieren wir unserem Gegenüber z.B. unsere Potenz, für ihn da zu sein können. Und darüber hinaus sind kräftige Umarmungen und Berührungen nicht immer etwas „negatives“. So leben viele Sportarten oder auch das sogenannte „Gaudi-Raufen“ von festeren Berührungen. Es darf also auch manchmal etwas mehr sein.

Signal an die Öffentlichkeit

Wenn zwei Politiker einander die Hände schütteln oder sich gar umarmen, muss dies nicht zwangsläufig bedeuten, dass sie einander auch wirklich mögen. Ja, Umarmungen können vorgetäuscht werden, eine Funktion jedoch haben sie immer. So z.B. als Signal an die Öffentlichkeit: Wir vertragen uns.

Genuss & Wohlgefühl

Wertschätzung, Akzeptanz & Angenommensein

(Mit-)Teilen von Gefühlen

Mit Kummer kann man allein fertig werden, aber um sich aus vollem Herzen freuen zu können, muss man die Freude teilen.“  Und wer, der einmal jemandem „vor Glück auf den Schoß gesprungen“ ist, würde die Eingangsworte Mark Twains nicht bejahen? Sich mit Freudentränen in den Armen zu liegen, ist wohl eine der intensivsten und schönsten Erfahrungen des Menschseins.

Kommunikation ohne Worte

Viele Formen der Berührung verstehen wir, ohne dafür Worte zu benötigen. Wir spüren intuitiv was unser Gegenüber über die gewählte Form des Kontaktes ausdrücken möchte. Dies ermöglicht auch, dass eine Umarmung manchmal, nach Victor Hugo ebenso wie die Musik, das ausdrückt, „was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“

Gratulation & Beglückwünschung

Ob bei Geburtstagen, Hochzeiten, Siegesfeiern oder Beförderungen, wir umarmen und herzen einander, um unseren Glückwünschen und unserer Freude gegenüber dem Erfolg unserer Mitmenschen Ausdruck zu verleihen und diesen zu würdigen.

Vereinigung & Symbiose

Verführung & Erotik

Für die meisten Menschen beginnt eine Umarmung nach 3 bis 4 Sekunden ihren Charakter zu verändern. Es entsteht eine Nähe, die oftmals leicht als zu intim oder gar sexuell verstanden und empfunden wird. Dabei beginnt eine Umarmung erst nach 20 Sekunden Oxytocin und somit spürbare Glücksgefühle in uns hervorzurufen.

Eine Umarmung oder Berührung kann jedoch auch ganz gewollt sexuelle oder erotische Lust in uns wecken. Ein Fest für Oxytocin, Dopamin und Endorphine, die uns in eine Gefühlsmischung aus Lust, Liebe, Nähe und Glücksgefühlen tauchen.

Ermunterung & Motivation

(Spirituelle) Heilung

Wärme

Unser Körper spendet Wärme. Vielleicht hast du dich ja auch schon einmal in einer kalten Winternacht mit einer anderen Person zusammen in eine warme Decke gekuschelt. Forscher konnten zeigen, dass physische und emotionale Wärme stark miteinander in Verbindung zu stehen scheinen. Wer sich also körperlich an jemandem erwärmt, erhöht damit auch seine sozialen Fähigkeiten.

Beruhigung & Entspannung

Umarmungen und liebevolle Berührungen senken den Blutdruck und die Herzfrequenz, wir bauen Stress ab und unser Körper entspannt und beruhigt sich zunehmend. Ein liebevoller Kontakt zwischen Partnern kann daher auch zu einer Verringerung von Herzleiden und anderen Erkrankungen beitragen, so die Forschung.

 

Sicherlich treten viele der oben genannten Ausdrucksformen von Berührungen und Umarmungen häufig in Mischformen auf. Wir trösten und beruhigen, begrüßen und fühlen uns zugehörig oder verdrücken selbst bei einer gestellten Umarmung für die Wochenzeitung die ein oder andere Freudenträne. Zudem mögen einige der genannten Punkte zum Teil nah beieinander liegen, andere sich wiederum ergänzen. Klar scheint jedoch, dass Berührungen und Umarmungen eine Vielzahl von Botschaften in sich tragen und einen großen Anteil unserer Kommunikation ausmachen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s